Trainingswoche an der Costa del Sol

12. November 2021

Trainingswoche Costa del Sol Spanien

 

In den Wochen nach TrailDorado habe ich sehr viel für meine Arbeit zu tun und fühle mich etwas ausgebrannt. Zeit also, für eine Woche in den Süden zu fliegen, um bei lockerem Training in der Sonne neue Kraft und Motivation zu tanken.

Für eine Woche geht es nach Torremolinos, einen kleinen Ort nahe Malaga an der Südküste Spaniens. Wie es der Name der Gegend schon sagt, scheint hier ziemlich oft die Sonne. Auch ich habe Glück und erwische während des typisch tristen Novembers in Deutschland eine perfekte Woche.

 

1. Tag: Flug nach Malaga

Von Frankfurt geht es mit Ryanair nach Malaga und vom Flughafen aus mit dem Zug nach Torremolinos. Als erstes gönne ich mir einen schönen Kaffee am Strand und teste die Wassertemperatur am Meer – deutlich kälter als erhofft. Mit dem Schwimmen wird es ohne Neopren nichts.

 

Strand Torremolinos Costa del Sol Spanien
Endlich Sonne! Ich genieße die ersten Momente am Strand.

 

Am späten Nachmittag gehe ich noch eine Runde laufen. Dabei spüre ich schon den beginnenden Muskelkater vom ersten richtigen Krafttraining der Saison im McFit gestern…

 

Katzen Torremolinos Costa del Sol Spanien
Zeit zum Abendessen für die Katzen-Gang in Torremolinos

 

2. Tag: Stadtrundgang zum Park

Heute ist der Muskelkater am schlimmsten. Neben meiner Arbeit am Notebook plane ich deshalb nur einen Spaziergang durch die Stadt ein und entdecke dabei den Parque de la Bateria.

 

Parque Bateria Torremolinos Costa del Sol Spanien
Blick vom Aussichtsturm auf den Parque de la Bateria in Torremolinos

 

Im Park leben hunderte, wenn nicht tausende grüne Papageien. Einige von ihnen hatte ich schon in der Stadt gesehen, aber so viele?! Leider handelt es sich dabei um eine gewisse „Plage“, da die Tiere – konkret sind es Mönchssittiche – hier eigentlich nicht heimisch sind und sich ziemlich unkontrolliert verbreitet haben.

 

Mönchssittiche Parque Bateria Torremolinos Costa del Sol Spanien
Die Einwohner des Parque de la Bateria in Torremolinos: Hunderte, wenn nicht tausende Mönchssittiche

 

3. Tag: Laufrunde in die Hügel

In meiner Unterkunft haben sie auch einen Vogel. Er sitzt aber ganz allein in seinem Käfig im Frühstücksraum und tut mir ziemlich leid. Umso erstaunlicher aber, dass er immer noch nicht aufgegeben hat und im Käfig herum springt, nach einem Ausgang sucht und zwischendurch immer wieder interessante Gesänge vollbringt (was leider auch genau der Grund für sein Leben in Gefangenschaft ist).

Nachmittags drehe ich eine größere Runde in den Hügeln hinter Torremolinos. Es sind die ersten nennenswerten Höhenmeter seit einem Monat. Oben angekommen genieße ich für eine Weile die Aussicht, bevor es rechtzeitig vor Sonnenuntergang wieder nach unten geht. Die Tage sind auch hier im November recht kurz.

 

Aussichtspunkt Hügel Torremolinos Costa del Sol Spanien
Fantastischer Blick vom Aussichtspunkt in den Hügeln hinter Torremolinos

 

4. Tag: Radrunde nach Marbella

Heute leihe ich mir ein Rennrad aus und fahre über Mijas und Monda nach Marbella. Es ist eine schöne, hügelige Strecke, leider mit recht viel Verkehr am Anfang und am Ende.

 

Aussichtspunkt Rennrad Mijas Costa del Sol Spanien
Schöner Aussichtspunkt auf dem Weg nach Mijas

 

Von Marbella aus geht es dann noch ein Stück in den Nationalpark bis nach Istan, einem kleinen Ort am Ende der Zugangsstraße.

Zurück in Marbella möchte ich dann wie von Google Maps angezeigt entlang der Küste zurück nach Torremolinos fahren – aber stehe stattdessen plötzlich am Strand. Ich suche nach einer Lösung, aber finde keine. Es gibt zwar zwei (!) Autobahnen nach Osten, aber keinen für Fahrräder zugänglichen Weg. Ich drehe um und nehme den Bus von Marbella nach Torremolinos, in dem man zum Glück das Fahrrad mitnehmen kann.

 

Radfahrer Autobahn Marbella Costa del Sol Spanien
Von Marbella aus gibt es nach Osten keine Straße für Radfahrer. Dieser Kollege versucht es auf die harte Tour.

 

5. Tag: Barfußlauf am Strand

Heute steht nochmal einiges an Arbeit am Notebook an. Zwischendurch gehe ich für einen Kaffee zum Strand und mache am Nachmittag einen Barfußlauf. Schon 5 km im Sand und auf kleinen Steinchen sowie durchs flache Wasser können für die kleinen Muskeln in Füßen und Unterschenkeln ziemlich anstrengend sein!

 

barfuß Strand Torremolinos Costa del Sol Spanien
Barfußlauf am Strand, über Sand und Steine und durchs flache Wasser – ein kurzes, aber intensives Training

 

Abends gibt es eine leckere Pizza und Tiramisu bei einem guten Italiener, den ich zufällig entdecke.

 

6. Tag: Lauf nach Malaga

Nach dem „Carboloading“ gestern Abend fühle ich mich fit für den ersten langen Lauf seit einem Monat. Entlang der Küste geht es nach Malaga, wo ich mir zunächst den Hafen und den Strand anschaue.

 

Strand Malaga Costa del Sol Spanien
Schönes Foto vor der Top-Kulisse am Strand von Malaga

 

Dann geht es weiter auf einen Hügel, von dem sich eine super Aussicht auf die Stadt bietet.

 

Mirador Gibralfaro Malaga Costa del Sol Spanien
Blick auf Malaga vom Aussichtspunkt Mirador de Gibralfaro

 

Mirador Gibralfaro Malaga
Blick auf Malaga aus einer anderen Perspektive

 

Nach einem Kaffee im lebhaften Stadtzentrum laufe ich am späten Nachmittag wieder nach Torremolinos. Dort springe kurz komplett ins Meer und mache dann noch die 40 km voll, damit es eine runde Sache ist. Abends gibt es zur Belohnung einen Burger UND eine Pizza beim Italiener von gestern 🙂

 

7. Tag: Stadtrundgang in Marbella

Am frühen Morgen schaue ich mir den Sonnenaufgang vom Strand aus an.

 

Sonnenaufgang Strand Costa del Sol Spanien
Heute schaffe ich es, zum Sonnenaufgang am Strand zu sein

 

Dann nehme ich vormittags den Bus nach Marbella und erkunde die Stadt auf 10+ km zu Fuß. Später bin ich noch mit einem Trader zum Interview verabredet, den ich schon länger auf meiner Liste hatte.

 

8. Tag: Heimreise

Heute geht es sehr früh raus. Gegen 4 Uhr morgens nehme ich ein Taxi zum Flughafen. Und zack, ist auch die schöne Woche in der Sonne schon wieder vorbei…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Artikel könnten auch gefallen ...